Bastelarbeiten :

Für eine gewisse Individualität einer Modellbahn sind Basteleien unumgänglich. Oder einfacher gesagt: Sonderwünsche verlangen ihren Tribut.

Zu Beginn des Hobbys steht die Entscheidung, mit welchem Hersteller und mit welchem System möchte man seine elektrische Modelleisenbahn betreiben. Das ist wohl die grundlegendste Entscheidung die sorgfältig überlegt sein will. Eine komplette Änderung des Systems (z.B. Hersteller oder gar Spurweite) ist zudem mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.

Aber egal wie man sich entschieden hat, früher oder später kommt der Zeitpunkt, wo zu den vorgegebenen Bedingungen der eine oder andere Wunsch hinzukommt.

Die Fahreigenschaften einer Lokomotive soll besser werden, vielleicht mit mehr Funktionen ausgestattet werden, von einem analogen auf einen digitalen Motorsteuerung umgerüstet werden. Personenwagen sollen eine Beleuchtung erhalten oder man möchte sogar eine Mehrzugsteuerung haben. In jedem Fall heißt es auch hier "Aller Anfang ist schwer". Je nach Vorkenntnisse mal mehr oder auch weniger. Eines ist aber fast immer sicher: Jeder zahlt sein Lehrgeld.

An dieser Stelle möchte auch ich meine Erfahrungen und Kenntnisse der Modellbahnergemeinde weiter geben.

 

Abwicklung einer Faltschachtel

Keyboardschablone für das Märklin Keyboard 6040

 

 

Wird ständig fortgesetzt...

  

(c) www.modellbahnkeller.eu, letzte Änderung: Februar 2008

Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.